Was ist eigentlich Siebdruck

Siebdruck ist ein Druckverfahren, bei dem die Farbe durch ein speziell angefertigtes Sieb gepresst wird.  Das Anfertigen der Siebe erfolgt durch auftragen einer Fotoemulsion auf das Sieb-Gewebe. Anschließend wird das zu druckende Motiv mittels einer Schablone geschwärzt und das Sieb belichtet. Außerhalb der geschwärzten Bereiche verhärtet sich dabei die Fotoemulsion und wird wasserfest. Die geschwärzten Bereiche bleiben jedoch wasserlöslich und können anschließen ausgespült werden. Durch die geöffneten Bereiche im Gewebe kann nun Farbe gepresst werden. Die Siebe müssen dafür, je nach Motiv und zu bedruckendem Material, mit unterschiedlichen Gewebe bespannt sein.

Bei Textilien ist der Siebdruck ungeschlagen, denn im Gegensatz zu anderen Druckverfahren wird im Siebdruck die Farbe direkt auf das Textil aufgetragen. Durch die Verbindung von Textil-Faser und Farbe entsteht eine größtmögliche Haltbarkeit und Reißfestigkeit.

Nachhaltigkeit, Individualität, Qualität, Optik und Haptik sind die ausschlaggebenden Gründe warum Siebdruck für uns zu einer Passion geworden ist.

So funktioniert Siebdruck bei uns!

Sieberstellung

Wir erstellen unsere Filme und Siebe selber. Das bringt einige Vorteile, aber auch Eigenheiten mit sich. Unsere Filme erstellen wir mit Hilfe handelsüblichen Transparent-Folien und einem Laserdrucker. Das hat den Vorteil, dass wir keine teuren Gebühren für die Datenaufbereitung und Erstellung des Films berechnen müssen. Leider sind wir damit in den meisten Fällen auf eine maximale Motiv-Größe von 287x410mm beschränkt.

Anschließend werden die Siebe in unserer eigenen Belichtungskammer belichtet und druckfertig gemacht. Durch unsere eigenen Belichtung können wir ebenfalls Kosten sparen. Aufgrund der Genauigkeit des Verfahrens können wir zwar mehrfarbige Drucke anbieten, jedoch keine 4-Farb Rasterdrucke (CMYK).

Druckfarben

Wir verwenden ausschließlich wasserbasierte, Ökotex100 zertifizierte Druckfarben für die Kalttrocknung. Das spart Energie und schont dazu noch die Umwelt. Außerdem werden unsere Farben noch per Hand gemischt! Das heißt wir mischen eure Farben individuell für euch an in dem wir einer Basis entsprechende Farbpigmente hinzugeben. Dadurch erhaltet ihr größtmögliche Farbbrillanz und kein Produkt von der Stange. Doch wie könnt ihr die Farben definieren?

Ganz einfach! Zum einen könnt ihr uns ein Farbmuster schicken, zum anderen könnt ihr auch auf einen Pantone-Farbfächer, oder eine CMYK-Farbkarte zurückgreifen. Den jeweiligen Farbton werden wir dann als Referenz nehmen um eure Farbe anzuzischen.

Stückzahlen & Preise

Wir drucken ab einer Auflage von 20 Exemplaren. Geringere Stückzahlen sind aufgrund des erheblichen Arbeitsaufwands leider nicht möglich. Grundsätzlich gilt; Umso höher die Stückzahl desto geringer wird der Druckpreis. Aufgrund unserer technischen Möglichkeiten können wir den Druckpreis ab einer Auflage von 200 Exemplaren nicht weiter senken, da der Aufwand dann gleichbleibend ist.

Die Preise für Siebdrucke und wie sich die Kosten zusammen setzen könnt ihr unserer Preisliste entnehmen.

Unsere Preisliste

Mehrfarbige Motive

Natürlich können auch mehrfarbige Motive gedruckt werden. Dabei ist zu beachten, dass Farben im Vollton gedruckt werden. Das heißt, ein gedrucktes Rot ist keine Zusammensetzung aus Cyan und Magenta, sondern eine vorher nach Kundenwunsch angemischte Farbe. Bis zu drei Farben sind bei uns möglich.

Bei mehrfarbigen Motiven muss für jede Druckfarbe ein eigenes Sieb angefertigt werden, und zwischen den Druckvorgängen muss die Farbe auf dem Textil trocknen.

Onbones_Mehrfarbiger_Siebdruck

Beispiel für einen zweifarbigen Siebdruck

Mit der zweiten und dritten Farbe steigt also der Arbeitsaufwand und die Genauigkeit, mit der gearbeitet werden muss, jeweils enorm – was sich selbstverständlich auch im Preis und der benötigten Zeit bemerkbar macht. Bitte bedenkt dies bei der Planung eurer Motive.

Druckdaten & Formate

Die richtigen Druckdaten.

Oft stellt sich die Frage wie Druckdaten überhaupt aufbereitet werden sollen. Wir haben daher eine PDF für euch zusammengestellt die euch ein paar Beispiele gibt wie ihr eure Daten am besten aufbereitet. In der PDF findet ihr Beispiele für einfarbige, mehrfarbige und Rasterdrucke.

Druckvorlagen Beispiele (PDF)

Das richtige Dateiformat.

Grundsätzlich könnt ihr eure Druckdaten in den verschiedensten Dateiformaten einreichen. Sowohl Vektorgrafiken als auch Pixelgrafiken sind möglich. Das bestmögliche Ergebnis erhaltet ihr mit korrekt angelegten Vektordaten. Wir bitten jedoch, Vektordaten nur als PDF, AI, SVG oder EPS zu speichern. Es bringt überhaupt nichts, Pixelgrafiken als PDF zu sichern – schickt uns Pixeldaten besserals PSD, TIF oder JPG! Prinzipiell können wir alle gängigen Formate bis Adobe Creative Suite CS6 öffnen.

Noch fragen?

Wir beantworten eure Fragen gerne. Per Mail, am Telefon oder persönlich.

Kontakt